Die Forschung auf einen Blick

Die Forschung, die wir für Sie zusammengestellt haben (siehe linke Spalte; bitte jeweils klicken), zeigt: Das Potenzial des Menschen bietet weitaus grössere Entwicklungsmöglichkeiten als bisher angenommen. Mit über 600 Arbeiten, veröffentlicht von rund 250 unabhängigen Universitäten und anderen wissenschaftlichen Instituten in 33 Ländern, ist TM die wissenschaftlich am umfassendsten dokumentierte Meditationstechnik. Veröffentlicht in über 100 weltweit führenden wissenschaftlichen Fachzeitschriften, bestätigen die Studien den Nutzen der TM für jeden Lebensbereich.

Vorteile für viele Lebensbereiche

Wissenschaftler fanden heraus, dass Transzendentale Meditation die innere Intelligenz des Körpers belebt und dadurch seine angeborene Fähigkeit unterstützt, sich selbst zu heilen. Eine Übersicht über das breite Spektrum positiver Wirkungen — von der Forschung bestätigt und veröffentlicht in führenden medizinischen und anderen akademischen Fachzeitschriften — finden Sie auf dieser Seite (links).

Staatliche Anerkennung und Unterstützung

Die Bundesgesundheitsbehörden der USA (National Institutes of Health, NIH) unterstützen mit rund 24 Mio. USD ein Forschungsprojekt, um Transzendentale Meditation bei der Vorbeugung und Behandlung von Herzkrankheiten, Bluthochdruck und Schlaganfällen noch effizienter einzusetzen. Die bisherigen Studien belegen, dass TM eine klinisch bewährte, kosteneffiziente Methode ist, Herz-Kreislauf-Erkrankungen und deren Risikofaktoren zu vermindern. Wegen der vielversprechenden Ergebnisse werden die Studien fortgesetzt.