Gedächtnis

Die Fragen zu Gedächtnis, Konzentrations- und Entscheidungsfähigkeit beantwortet Dr. Clark.

Christopher Clark

Dr. Christopher Clark, Arzt, graduierte an der Yale University School of Medicine, Department of Psychiatry, New Haven, Connecticut, USA, und nimmt am Fellowship-Programm für Kinderpsychologie der University of Washington teil. Er praktiziert seit über 20 Jahren. Derzeit arbeitet er als Psychiater in Vero Beach, Florida, USA.

Frage: Ich bin jetzt in den Fünfzigern, und es scheint, als sei mein Gedächtnis nicht mehr so gut wie früher. Wird die Technik der Transzendentalen Meditation hier helfen?
Antwort

Dr. Clark: Viele Untersuchungen haben zeigen können, dass sich beides, das Kurz- wie das Langzeitgedächtnis, durch regelmässige Praxis der Technik der Transzendentalen Meditation verbessert. Regelmässige Praxis der TM-Technik schenkt dem Geist mehr Frische, Wachheit und tiefe Ruhe. Mit einem ausgeruhteren Körper ist es ganz natürlich, dass der Geist klarer und geordneter arbeitet. Dadurch verbessern sich auch das Gedächtnis, die Konzentrationsfähigkeit und die kognitiven Prozesse.

Wenn die geistige Ermüdung eines langen Arbeitstages sich während des Programms der Transzendentalen Meditation auflöst, dann wird auch die Konzentration nicht mehr so sehr von Stress und Anspannung gestört. Bessere Konzentration führt zu besserem Gedächtnis. Wenn Sie die TM-Technik um die Fünfzig herum erlernen, können Sie die Erfahrung machen, dass Ihr Gedächtnis klarer und lebendiger wird und dass Sie das, was Sie zum Beispiel beim Lesen aufnehmen, wesentlich besser behalten können als in den Jahren zuvor. Forschungsergebnisse

Frage: Ich bin oft so müde, dass es mir schwerfällt, mich bei meiner Arbeit zu konzentrieren. Könnte da TM helfen?
Antwort

Dr. Clark: Wissenschaftliche Forschung an Menschen, welche die Technik der Transzendentalen Meditation ausüben, zeigt, dass diese sich besser konzentrieren können, sich weniger leicht ablenken lassen und bessere Arbeitsleistungen zeigen. Untersuchungen haben ausserdem ergeben, dass diese Menschen das, worauf sich der Gegenstand ihrer Aufmerksamkeit richtet, leichter vom jeweiligen Hintergrund unterscheiden können (bessere Objekt-Konzentration). Und sie entscheiden schneller und angemessener. Jede Meditationssitzung erfrischt den Geist, führt zu klarerem Denken, macht ihn ruhiger und verbessert seine Fähigkeit, Information zu verarbeiten. Sie ist auf jeden Fall wirksamer als ein kurzer Schlaf oder eine Kaffeepause.

Die TM-Technik ermöglicht sogar eine tiefere Ruhe als der Schlaf. Umfragen zeigen, dass die Amerikaner unter Schlafdefizit leiden: Sie schlafen durchschnittlich anderthalb Stunden weniger als noch vor 100 Jahren. Die Bevölkerung ist müde geworden - mangels Schlaf, und das führt tagsüber zu mentaler Müdigkeit, mangelhafter Effizienz bei der Arbeit und Zunahme von Stress. Regelmässige Praxis des Programms der Transzendentalen Meditation kann nicht nur diesen Überhang an Müdigkeit und Schlafentzug auflösen, sondern sorgt auch für tieferen Schlaf nachts. Die meisten Menschen können sich bei der Arbeit deutlich besser konzentrieren, wenn sie nicht so müde sind. Forschungsergebnisse

Frage: Manchmal fühle ich mich von meinem Job und alles, was für die Familie zu tun ist, so gestresst, dass ich nicht mehr geradeaus denken kann und dann Entscheidungen treffe, die ich später bereue. Wenn ich jetzt noch etwas Weiteres meinem Tagesablauf hinzufügen soll – wie kann das hilfreich sein?
Antwort

Dr. Clark: Wenn Sie die Technik der Transzendentalen Meditation in Ihren Tagesablauf einbauen, dann bauen Sie mehr Geordnetheit, mehr Konzentriertheit, mehr Kreativität und mehr Geschick in Ihren Alltag ein. Regelmässige Ausübung von TM löst Stress und Müdigkeit im Körper auf. Die Forschungsergebnisse zeigen, dass die TM-Technik zu mehr Effizienz bei der Arbeit führt. Viele, die mit Transzendentaler Meditation beginnen, entdecken, dass es ihnen leichter fällt, sich um ihre Familie zu kümmern, und dass dies genau die Lösung ist, nach der sie gesucht hatten. Forschungsergebnisse

Frage: Ich bin nicht so praktisch veranlagt. Meine Freunde sagen, ich sei einfach nicht ganz da. Könnte es nicht sein, dass Transzendentale Meditation meine Tagträumerei noch verstärkt und mich noch weniger auf die Dinge konzentrieren lässt, um die es gerade geht?
Antwort

Dr. Clark: Nein. Die Forschung zeigt, dass die Praxis der Transzendentalen Meditation beides verstärkt: die Fähigkeit, kreativ zu sein und sich zu konzentrieren.

Ausserdem: Manchmal sind Menschen künstlerischer, kreativer veranlagt und haben eine breitere Sicht auf die Dinge, und mit diesen Fähigkeiten wirken sie vielleicht manchmal verträumt. Die Forschung zeigt, dass die Technik der Transzendentalen Meditation diese schöpferischen Fähigkeiten nicht nur verstärkt, sondern gleichzeitig auch die fokussierenden, problemlösenden Seiten des Geistes stärkt. Die TM-Technik entwickelt das gesamte Gehirn einschliesslich der sogenannten exekutiven Zentren des Gehirns. Und dadurch wird man schöpferischer und in praktischer Hinsicht produktiver. Forschungsergebnisse