Zigarettenkonsum

Die Fragen beantworten Dr. Krag und Dr. Schneider.

James Krag

Dr. James Krag ist Arzt (Psychiater) und Mitglied der American Psychiatric Association und war einige Zeit Präsident der Psychiatric Society of Virginia und der Virginia Association of Community Psychiatrists, USA. Derzeit behandelt er traumatisierte US-Veteranen an einer Klinik in Harrisonburg, Virginia.

Robert Schneider

Robert Schneider, Arzt (Kardiologe), graduierte an der University of Medicine and Dentistry of New Jersey, USA, und ist Mitglied des American College of Cardiology. Er wurde von den National Institutes of Health (NIH, die Bundesgesundheitsbehörde der USA) ausgezeichnet und mit über 20 Millionen Dollar unterstützt, für seine bahnbrechenden Arbeiten zur natürlichen Therapie und Prävention bei Herzerkrankungen. Dr. Schneider ist Autor des Buches Total Heart Health. Er hat über 100 medizinische Fachartikel geschrieben. Tausendfach berichteten die Medien, darunter CNN Headline News, The New York Times und das Time Magazine.

Frage: Zigarettenkonsum ist eine der Hauptursachen für Herzerkrankungen. Inwieweit hilft Transzendentale Meditation, vom Rauchen loszukommen?
Antwort

Dr. Schneider: Das Rauchen ist in der Tat einer der grossen Risikofaktoren für Herzerkrankungen, aber auch für Lungenkrebs und vieles andere, was zu Todesfällen, Krankheit und Behinderung führt.

Für einen Arzt ist es schwierig, seine Patienten vom Rauchen abzubringen. Transzendentale Meditation hingegen hat sich als recht wirksam herausgestellt, wenn jemand das Rauchen beenden will.

In einer Meta-Analyse, einer Untersuchung aller Studien, die sich mit dem Raucherstopp befassen und in den Fachzeitschriften Alcohol Treatment Quarterly und Journal of Health Promotion veröffentlicht worden sind, zeigte sich, dass die Technik der Transzendentalen Meditation die Menschen doppelt so effektiv beim Raucherstopp unterstützt wie andere Behandlungsformen: einschliesslich Medikamententherapie, Individualberatung und Selbsthilfe. Für die 25 bis 30 % der Bevölkerung, die heute immer noch rauchen, ist dieses Ergebnis sehr bedeutsam. Forschungsergebnisse

Frage: Selbst wenn ich die Technik der Transzendentalen Meditation erlerne, muss ich mich dann nicht trotzdem fürchterlich anstrengen, um davon loszukommen?
Antwort

Dr. Krag: Ich gehe nicht davon aus, dass Ihr TM-Lehrer überhaupt irgendwelche Anweisungen gibt, das Rauchen zu beenden. Dieser unterrichtet Transzendentale Meditation. Bei regelmässiger Praxis der Transzendentalen Meditation gehe ich allerdings davon aus, dass Sie schlicht und einfach Ihr Interesse am Rauchen verlieren. Meditieren Sie einfach regelmässig und warten Sie ab, was kommt. Ich wette mal, dass Sie angenehm überrascht sein werden. Forschungsergebnisse

Frage: Morgens trinke ich gern zwei Tassen Kaffee. Muss ich damit aufhören, wenn ich das Programm der Transzendentalen Meditation erlernen will?
Antwort

 

Dr. Krag: Nein. Aber ich empfehle Ihnen, mit dem Kaffee zu warten, bis Sie meditiert haben. Gut möglich, dass Sie dann mit der Zeit bemerken, weniger zu »brauchen« oder zu benötigen, und das nicht nur morgens, sondern auch tagsüber.