David Lynch, Regisseur und Künstler: »Bewusstsein und Kreativität

David Lynch, Regisseur und Künstler: »Bewusstsein und Kreativität« (4 Min., englisch mit deutschen Untertiteln)
 

Eintauchen

»Transzendentale Meditation ist ein einfacher, müheloser Weg, um nach innen zu gehen, einzutauchen. Man erfährt einen Ozean reinen Bewusstseins, reine Schöpferkraft, reines Wissen. Das ist eine einzigartige Erfahrung — und gleichzeitig sehr vertraut. Es ist dein eigenes Selbst!«

David Lynch, Filmemacher und Vorsitzender der David Lynch Stiftung für Bewusstsein, Bildung und Weltfrieden

Grafik: Optimierte Gehirnfunktionen

Zum Vergrössern bitte klicken

Ressource Kreativität

In Zeiten rascher Veränderungen und globaler Herausforderungen ist Kreativität eine gefragte Ressource. Ständig müssen wir über das hinausgehen, was in der Vergangenheit Erfolg versprach. Kreativität ist eine natürliche Eigenschaft lebender Systeme – so die moderne Kreativitätsforschung. Jeder Mensch ist kreativ und seine Kreativität trainierbar. Dies bestätigen Erkenntnisse der Neurowissenschaften, wonach unser Gehirn plastisch ist, sich also ständig an neue Anforderungen anpassen kann. Deshalb lassen sich kreativitätsfördernde Merkmale wie Problemsensitivität, Flexibilität, Offenheit, Originalität, flüssiges und assoziatives Denken, Motivation und Leistungswille trainieren und Kreativitätsbarrieren wie Versagensängste, gedankliche Schranken, mangelndes Selbstvertrauen, übermässiger Stress und eine negative Einstellung abbauen.

Grafik: Verstärkte Integration der Gehirnfunktionen

Zum Vergrössern bitte klicken

Kreativität und Transzendenz

Kreative Leistungen wurzeln in Gedanken, in Ideen. Während der TM-Technik erfahren wir immer feinere Ebenen gedanklicher Aktivität, bis wir auch die feinste überschreiten, transzendieren und ein Zustand ruhevoller Wachheit eintritt. Gedanken entspringen mithin einem Reservoir vollkommener Stille, aus transzendentalem Bewusstsein. TM belebt diese Quelle kreativer Intelligenz und macht unseren Geist so vertraut mit seiner Quelle, dass er auch während der Alltagsaktivität mit ihr in Kontakt bleibt. Wir erhalten Zugang zu den inneren Archiven unserer Kreativität, und unser bisher ungenutztes Potenzial entfaltet sich.

Grafik: Ganzheitliche Verbesserung der geistigen Leistungsfähigkeit

Zum Vergrössern bitte klicken

So wird das Gehirn schöpferisch

TM optimiert die Hirnfunktionen und macht das Gehirn leistungsfähiger. Es funktioniert geordneter – kohärenter - und die verschiedenen Hirnareale arbeiten synchroner zusammen. Dies zeigen Messungen der Hirnströme anhand des EEG (Elektroenzephalogramm). Von zentraler Bedeutung ist die ausgeprägte Gehirnwellenkohärenz im sog. Alpha-Frequenzband (8-13Hz). Sie zeigt an, dass sich die Erfahrung reinen Bewusstseins in eine nach aussen gerichtete Denkstruktur transformiert. Intuitive Wahrnehmung setzt sich um in konkrete Ideen. Die regelmässige Ausübung der TM-Technik kultiviert dieses einzigartige mentale Aktivitätsmuster, das den kreativen Prozess anzeigt, der im Grenzbereich zwischen Transzendenz  und bewusstem Denken angesiedelt ist. Bewusstsein fliesst unbehindert und der innere Ideenprozessor tritt verstärkt in Aktion.

Grafik: Verbesserte Akademische Leistungen

Zum Vergrössern bitte klicken

Gesteigerte Kreativität

Probanden, die TM erlernt hatten, zeigten im Vergleich zur Kontrollgruppe eine deutlich gesteigerte Kreativität. Merkmale wie Originalität, Flexibilität, Ideenflüssigkeit und assoziatives Denken, steigern sich signifikant. Ausserdem ermöglicht TM ein stressfreies und entspanntes Arbeiten. Sie bewirkt eine positive Grundstimmung, mehr Selbstvertrauen und Motivation, fokussiert die Aufmerksamkeit, beseitigt blockierende mentale Konditionierungen und steigert die Nutzungsqualität der eigenen Wissensbasis. Diese Ergebnisse definieren Kreativität neu - als Basisqualität des menschlichen Bewusstseins, die mit Hilfe der TM systematisch entfaltet werden kann. Die TM-Technik liefert so die Erfolgsbasis für alle anderen Bildungs- und Personalentwicklungsprogramme.
NDR, Inas Nacht: Marius Müller-Westernhagen

Marius Müller-Westernhagen
(NDR, Inas Nacht): »Zweimal täglich 20 Minuten Meditation« (2 Min.)

Das sagen Ärzte

 

Wissenschaftliche Forschung

Hier können Sie TM lernen:

Hier klicken

Oder rufen Sie an:
055 410 81 00

Andrea Trottler, Künstlerin

Dipl.-Des. Andrea Trottler, Künstlerin

»Transzendentale Meditation ist so eine schöne und einfache Technik. Sie gehört für mich zur täglichen Routine, morgens und abends. Und dann gehe ich meinem normalen Leben nach. Ich liebe es, schöpferisch zu sein. Und durch die tägliche Meditation wächst die Kreativität, die Intuition, die Freude am Leben nimmt zu. Eigentlich kann ich mir fast nicht vorstellen, dass es Leute gibt, die nicht meditieren.«

Simone Werner, Sängerin und Schauspielerein

Simone Werner, Sängerin und Schauspielerin

»Ich meditiere seit meinem 6. Lebensjahr. Die Meditation bereichert mein gesamtes Leben, also auch meine Kunst, weil sie mich intuitiver, kreativer und aufnahmefähiger macht und mich mit unglaublicher Energie erfüllt. Ich habe schon so viele schöne Erfahrungen durch meine langjährige Meditation machen dürfen, dass ich wirklich dankbar bin, diese Technik erlernt zu haben.«