Wie funktioniert Transzendentale Meditation?

Transzendentale Meditation erlaubt dem Geist, seine aktive Ebene zu verlassen und stillere Ebenen des Denkens bewusst zu erfahren und schliesslich zu transzendieren. Das bedeutet: Der Geist lässt auch den feinsten Impuls des Denkens hinter sich, bis er Bewusstsein in seiner reinsten und stillsten Form erfährt. Dies ist die Quelle der Gedanken, das Feld unendlicher Kreativität und Intelligenz. In diesem Zustand ist der Geist zutiefst entspannt und gleichzeitig  hellwach. Geist und Körper erfrischen sich und tanken wieder auf.

Grafik: Anzeichen tiefer Ruhe

Zum Vergrössern bitte klicken

Tiefe Entspannung durch TM

Wissenschaftliche Studien zeigen, dass TM wesentlich tiefer entspannt als eine übliche Ruhephase, in der man die Augen geschlossen hat. Sie bewirkt eine hochsignifikante Abnahme der basalen Hautleitfähigkeit sowie eine stärkere Abnahme der Atemfrequenz und des Plasma-Laktat-Spiegels. Dies sind Anzeichen für eine ungewöhnlich tiefe Entspannung.

Dr. Hagelin, Video: »Meditation – richtig verstanden«

Dr. John Hagelin, Quantenphysiker: »Meditation – richtig verstanden«
(1 Min., englisch mit deutschen Untertiteln)

Dr. Fred Travis

Dr. Fred Travis, Centre for Brain, Consciousness and Cognition, Iowa, USA

»Nachdem jemand angefangen hat, TM auszuüben, beobachten wir nach zwei bis drei Monaten eine starke Zunahme der frontalen Breitband-EEG-Kohärenz auf der Gehirn-Integrations-Skala. Interessant ist, dass diese hochgeordnete Gehirnfunktion nicht etwa nach Beendigung der Meditation wieder verschwindet, sondern sich mehr und mehr in die Tagesaktivität überträgt.«

Hier können Sie TM lernen:

Hier klicken

Oder rufen Sie an:
055 410 81 00