Die Erfahrung des inneren Selbst

Wenn Sie Transzendentale Meditation ausüben, kommt Ihr Geist vollständig zur Ruhe, bleibt aber gleichzeitig hellwach. Sie »transzendieren«, also überschreiten jegliche gedankliche Aktivität und erfahren die stillste Ebene Ihres Bewusstseins. Das ist die Erfahrung des inneren Selbst, vollkommener Frieden – Transzendentales Bewusstsein.

Grafik: Oberfläche und Tiefe des Ozeans

Ein Beispiel

Der Geist ist wie ein Ozean – auf der Oberfläche ständig in Bewegung, jedoch still und von immenser Kraft in seinen Tiefen. Transzendentale Meditation bedeutet, die bewegte Oberfläche zu verlassen und in die stillen Tiefen dieses Ozeans mühelos einzutauchen, um dort zur Ruhe zu kommen und in diesem grenzenlosen Zustand reinen Bewusstseins aufzutanken.
Indem Ihr Geist alle Gedanken hinter sich lässt, erfährt er eine tiefe Ruhe. Gleichzeitig entspannt sich Ihr Körper in einem bisher unerreichten Ausmass und Sie gelangen zu der stillsten, friedlichsten Ebene Ihres Bewusstseins – Ihr innerstes Selbst.

Andere Techniken

Der entscheidende Unterschied zwischen Transzendentaler Meditation und anderen Techniken ist, dass TM dem Geist erlaubt zu transzendieren. Andere Methoden beruhen auf Konzentration, also geistiger Kontrolle, oder auf Kontemplation oder anderen aktiven Denkprozessen.
Auf diese Weise halten sie den Geist an der Oberfläche und verhindern so den Vorgang des Transzendierens. TM hingegen fördert diesen Vorgang, weil sie den Geist in keiner Weise  kontrolliert, sodass er seiner natürlichen Tendenz folgen kann, jegliche gedankliche Aktivität zu überschreiten und unbegrenztes Bewusstsein zu erfahren.

Maharishi Mahesh Yogi: »Die Quelle der Gedanken«

»Jedem ist es möglich, tief einzutauchen und den Geist mit innerem Glück zu füllen, mit dieser unbegrenzten, reinen Intelligenz, die an der Quelle der Gedanken ruht.« – Maharishi Mahesh Yogi
(3 Min., englisch mit deutschen Untertiteln)

Hier können Sie TM lernen:

Hier klicken

Oder rufen Sie an:
055 410 81 00

Junge Frau, meditierend

Persönliche Erfahrung am Tag des Erlernens der Meditation:

»Ganz leicht und sehr schnell erfuhr ich tiefe Entspannung. Dann wurde es für kurze Zeit – eine Minute? zwei? – innerlich ganz still: ein Zustand ohne jeden Gedanken. Nur reines Wachsein. Danach wurde ich mir meiner Umgebung wieder bewusst. Und schon diese erste Erfahrung hinterliess bei mir einen tiefen Eindruck von Leichtigkeit, innerer Regeneration und Glück.«